Download Ophthalmologische Ultraschalldiagnostik: mit Atlas, Standardisierung und Einordnung in den augenärztlichen Untersuchungsgang PDF

TitleOphthalmologische Ultraschalldiagnostik: mit Atlas, Standardisierung und Einordnung in den augenärztlichen Untersuchungsgang
Author
LanguageEnglish
File Size25.5 MB
Total Pages510
Document Text Contents
Page 2

o phthalmologische
Ultraschalldiagnostik
mit Atlas, Standardisierung und Einordnung
in den augenarztlichen U ntersuchungsgang

Herausgege ben von
Werner Buschmann· Hans Georg Trier

Bearbeitet von
A.Bertenyi· W.Buschmann· St.M.Chang· D.J.Coleman· H.Fledelius
R. van der Gaag . E. Gerke· A. Giovannini· R. Guthoff· W. Haigis
M.Kottow· M.Lenz· VLenz· G.H.M.van Lith· VMazzeo· L.Moser
A.Oksala· B.Prahs· E.Reinhardt· M.Restori· R.Reuter· P.Roggenkamper
R. Sampaolesi· R. Sauter· W. Schroeder· A.L. Susal . J.M. Thijssen
H.G.Trier· A.Wessing· F.Zanella

Mit 503 Abbildungen in 808 Teilbildern

Springer-Verlag
Berlin Heidelberg New York
London Paris Tokyo

Page 255

240 Orbitaerkrankungen

b

Abb.3.4.4-5a, b (Buschmann). Hamangiom beim Klein-
kind, stark arteriell durchblutet. Sonom. Ocuscan 10 MHz,
wf 9,7 MHz, LI V (W 38)/dB = 52. Hor. para bulbar
a Oberes Teilbild: Horizontalschnitt parabulbar im Tumor-
bereich (Unterlid und untere Orbitaregion). Inhomogener,
gut schalldurchlassiger Tumor im Unterlidbereich und
unterhalb des Bulbus in der Orbita. Unteres Teilbild: 1m
A-Bild grobe Amplitudenunterschiede der Strukturechos
(inhomogene Struktur) mit pulssynchronen Amplituden-
und Positionsschwankungen einiger Echos. b Doppler-So-
nographie des Herdbereiches: Richtungsempfindliches
Dopplergerat Delalande Electronique, 14 MHz; pulssyn-
chrone, kriiftige arterielle Stromungssignale, Stromung aus
der Tiefe der Orbita nach vorn gerichtet (= oberer Schrei-
berkanal), in Gegenrichtung (unterer Schreiberkanal) keine
nennenswerte Stromung. Die Diagnose ist damit abschlie-
Bend gesichert. Es ist weder eine Rontgenkontrastangiogra-
phie noch eine Rontgencomputertomographie erforderlich.
Spontane Riickbildung im weiteren Verlauf

Abb. 3.4.4-6a--c (Guthoff). Spontan entstandene arteriove-
nose Fistel
a 83jahr. Patientin, seit 4 Wochen zunehmende einseitige
Chemosis und diffuse Motilitatsstorung, seit 1 Woche rasch
progredient. b Horizontales Schnittbildechogramm der na-
salen Orbitaregion. c Frontales Schnittbildeehogramm der
nasalen Orbitaregion. Ausgepragtes Zeiehen der venosen
AbfluBbehinderung. Schwarzer Pfeil, umsehriebenes Odem
des Tenonschen Raumes; V, erweiterte, bei Kompression
pulsierende Vene ophthalmica; M, verbreiterter sehallho-
mogener M. reet. med

Page 256

Abb. 3.4.4-7 a~ (Guthoff). Intermittierender einseitiger
Exophthalmus bei Orbitavarizen
a 16jahr. Patientin, seit lahren gelegentlich auftretende
Exophthalmus mit einer Seitendifferenz der Hertel-Werte
von 2 mm. Gleichseitige partie lie Optikusatrophie mit Vi-
susherabsetzung auf 0,5. Wahrend PreBdruckversuchs nach
Val salva angedeuteter Iinksseitiger Exophthalmus (gering
vergriiBerte Lidspalte)! b B-Bild-Echogramm vor Valsalva-
Maniiver. c Computertomogramm vor Valsalva-Maniiver.

Orbitaraum innerhalb des Muskelkonus 241

d B-Bild-Echogramm nach Valsalva-Maniiver. Aufblahung
der Vene (V), keine Echos aus dem GefiiBlumen. e Compu-
tertomogramm nach Valsalva-Maniiver und Kontrastmittel-
fiillung. Die Diagnose eines retrobulbaren Varixknotens
kann in der Regel aus klinischem Bild und Echogramm (mit
und ohne Venenstauung) zweifelsfrei gestellt werden; Com-
putertomographie bzw. die Phlebographie sind nur erforder-
Iich, wenn zusatzliche Veranderungen nachgewiesen oder
ausgeschlossen werden sollen

a

c

e

Page 509

Springer-Verlag Berlin
Heidelberg New York London
Paris Tokyo Hong Kong

G.Mackensen, H.Neubauer (Hrsg.)

Augeniirztliche Operationen 1
(Kirschnersche allgemeine und spezielle Operationslehre,
Band IV, Teill)

3., vollig neubearb~itete Aufiage. 1988. 475 Abbildungen in 965 Einzeldar-
stellungen. 660 Seiten. Gebunden DM 900,-.
Subskriptionspreis Gebunden DM 720,-. ISBN 3-540-18267-5

Augeniirztliche Operationen 2
(Kirschnersche allgemeine und spezielle Operationslehre,
Band IV, Teil2)

1988. Gebunden etwa DM 900,-
Vorbestellpreis giiltig bis zurn Erscheinen / Subskriptionspreis
Gebunden etwa DM 720,-.
ISBN 3-540-18268-3

Diese zweibiindige Operationslehre priisentiert den gegenwiirtigen Stand
der intemationalen Ophthalmochirurgie. Alle wesentlichen operativen
Techniken werden in ihrem Ablauf dargestellt und priizise beschrieben.
In dynamischen Bildfolgen wird die Wirkung der Instrumente in den
entscheidenden Stadien des fortschreitenden Eingriffes anschaulich
gezeigt.
Die Darstellung schlieBt die technisch-apparativen Voraussetzungen wie
auch die Fragen der Aniisthesie ein. Neben den im Mittelpunkt stehen-
den Operationstechniken werden auch Indikationen, Nachbehandlung,
Ergebnisse sowie Risiken und Komplikationen ausflihrlich dargestellt,
femer auch die Pathogenese, soweit sie zum Verstiindnis des chirurgi-
schen Eingriffes notwendig ist.
Die Operationslehre wendet sich an den jungen Augenarzt in der Weiter-
bildung, urn ihn umfassend und eingehend in die Vielfalt der Techniken
einzuflihren. Dem erfahrenen Augenchirurgen bietet das Werk schnelle
Informationen und Methodenvergleiche aus der Feder erfahrener Opera-
teure mit verschiedenen Schwerpunkten.

Inhaltsiibersicht: Technische Ausstattung und Organisation einer
ophthalmologischen Operationseinheit. - Grundregeln, Vorbereitung,
Lokalaniisthesie. Nachbehandlung. - Allgemeinaniisthesie bei Augenope-
rationen. - Chirurgie der Lider. - Chirurgie der Triinenorgane. - Chirur-
gie der Bindehaut und Lederhaut. - Eingriffe an den iiuBeren Augenmus-
keln. - Chirurgie der Komea. - Eingriffe an der Iris und am Ziliarkorper.
- Chirurgie der Linse. - Chirurgie der Glaukome. - Laser-Eingriffe an
den vorderen Augenabschnitten und am Glaskorper. - Chirurgie der
retinochorioidalen Erkrankungen. - Glaskorperchirurgie. - Eingriffe bei
Verletzung des Augapfels. - Orbitachirurgie.

Page 510

Springer-Verlag Berlin
Heidelberg New York London
Paris Tokyo Hong Kong

G. o. H. Naumann,
Universitat Erlangen-Niimberg

Pathologie des Auges
Unter Mitarbeit von D. 1. Apple, D. v. Domarus,
E. N. Hinzpeter, K. W. Ruprecht, H. E. V6lcker,
L. R. Naumann

1980.546 Abbildungen in 1003 Einzeldarstellungen, davon
115 zweifarbige schematische Skizzen, 1 Farbtafel,
188 differentialdiagnostische Tabellen. XLIX, 994 Seiten.
(Spezielle pathologische Anatomie, Band 12).
Gebunden DM 780,-. Subskriptionspreis Gebunden
DM 624,-. (Der Subskriptionspreis gilt bei Abnahme aller
Bfulde des Handbuchs). ISBN 3-540-09209-9

Aus den Besprechungen:
" ... ein Sammelwerk tiber die Pathologie des Auges ... , das

man als hervorragend bezeichnen kann". Deutsches A'rzteblatt

" ... Jeder wissenschaftlich tiitige Augenarzt gerade aber auch
der, der sich mit Problem en der Kontaktlinse befaBt, wird in
ktirzester Zeit zahlreiche Anregungen und ErkHirungen flir
,merkwi.irdige' Phanomene erkennen, wenn er gezielt in
diesem Nachschlagewerk nachsieht ... So wird das Nach-
schlagewerk zum Lehrbuch, zum auBerst gelungenen Stan-
dardwerk". Contactologia

" ... Man wird sich mit ihm in den kommenden Jahren in
Klinik und Praxis auseinandersetzen miissen".

Munchner Med. Wochenschrift

" ... Dem verdienstvollen, vom Verlag bestens ausgestatteten
Standardwerk ist weite Verbreitung zu wi.inschen."

Klin. Monatsbliitter jUr Augenheilkunde

Similer Documents