Download Ergebnisse der Inneren Medizin und Kinderheilkunde: Fünfundfünfzigster Band PDF

TitleErgebnisse der Inneren Medizin und Kinderheilkunde: Fünfundfünfzigster Band
Author
LanguageEnglish
File Size27.1 MB
Total Pages559
Document Text Contents
Page 1

ERGEBNISSE
DER INNEREN MEDIZIN
UND KINDERHEILKUNDE

HERAUSGEGEBEN VON

A. CZERNY . FR. MULLER· M. v. PFAUNDLER
A. SCHITTENHELM

REDIGIERT VON

M. v. PFAUNDLER
MUNCHEN

A. SCBITTENHELM
MUNCHEN

FUNFUNDFUNFZIGSTER BAND

MIT 76 ABBILDUNGEN

BERLIN
VERLAG VON JULIUS SPRINGER

1938

Page 2

ISBN-13: 978-3-642-88833-5 e-ISBN-13: 978-3-642-90688-6
DOl: 10.1007/978-3-642-90688-6

ALLE RECHTE, INSBESONDERE
DAS DER lJ"BERSETZUNG IN FREMDE SPRACHEN,

VORBEHALTEN.

COPYRIGHT 1938 BY JULIUS SPRINGER IN BERLIN.

SOFTCOVER REPRINT OF THE HARDCOVER 1ST EDITION 1938

Page 279

276 F. K. WEHSARG:

"Nodosis rheumatica" - STRAUSS u. a., von der nicht genau festgestellt werden
kann, wie weit sie reichen soIl.

Fur unsere Begriffsauffassung war maBgebend, daB zwar die subcutanen
Knotenbildungen bei dem akuten fieberhaften Rheumatismus und den chroni-
schen Fallen von Polyarthritis von Autoren, die sich besonders mit dieser
Frage befassen, als wesensgleich angesehen werden. So faBt DAWSON die Er-
gebnisse einer ausfiihrlichen Vergleichsstudie der Knoten bei den beiden Rheuma-
formen dahin zusammen, daB es sich "bei den Knotchen beider Erkrankungen
urn einen hoch charakteristischen ProzeB handelt. Die Knotchen steIlen ver-
schiedene Phasen von demselben fundamentalen pathologischen Geschehen dar".

Dagegen wird von einzelnen Seiten zwischen ASCHoFFschem Knotchen und
den subcutanen rheumatischen Knoten - zwar nicht in der Spezifitat, wohl
aber in der ganzen Verlaufsform 1 - ein wesentlicher Unterschied als Krank-
heitsausdruck gesehen. CmARI vermerkt diese Tatsache in seiner kurzlichen
Monographie:

"Das Knotchen vom Rh. n., auch als Sehnenknotchen bezeichnet, wurde lange Zeit
und wird von einigen Autoren auch he ute noch dem ASCHoFFschem Granulom in einem
gewissen Gegensatz gegeniiber gestellt."

Aus einer noch viel groBeren Unsicherheit bezuglich der Gleichstellung
scheiden fur uns deswegen auch die FaIle von cutanen Knotenbildungen bei
Rheuma (ROSENBERG u. a.) und der cutanen Form der "Periarteriitis nodosa"
(CAROL) aus.

Meine Arbeit bezieht sich also auf FaIle akuter oder chronischer Arthritiden,
bei denen subcutane Knotenbildungen von der heute anerkannten eindeutigen
Struktur im Sinne ASCHOFFs, GRAFFs, FARRs u. a. vorkommen.

In bezug auf das klinische Verlaufsbild und die Histologie des Rh. n., kann
kurz folgendes gesagt werden.

Seit den ersten Veroffentlichungen uber sein V orkommen durch amerikanische
(HILLIER), franzosische (JACCOUD, MEYNET) und deutsche (REHN) A.rzte, sowie
den ersten histologischen Beschreibungen von BANG bereits 1881 bei ak-uter,
und von HAWTHORNE 1900 und WICK 1904 bei chronischer Polyarthritis, hat
sich das Bild bis etwa 1930 zwar verscharft, aber seit dieser Zeit nicht mehr
grundsatzlich geandert. In den Abschnitten uber Rh. n. der Veroffentlichungen
uber den akuten fieberhaften Rh. n. der Jahre seit dieser Zeit finden wir uber
das Erscheinungsbild fast ausschlieBlich feststehende Tatsachen wiederholt.
Als ein wirklich neuer Gesichtspunkt mag hinsichtlich der Prognose gelten,
daB mit dem Bild des Rh. n. nicht so ausgesprochen eine schlechte Voraus·
.sage verbunden sein muB, wie sie die alteren Mitteilungen anzunehmen gewohnt
waren.

Fur das Schrifttum sei deswegen bezuglich des klinischen Bildes mit dell
zusammenfassenden Darstellungen friiherer Zeit, wie PRIBRAM, RoY, COATE~
und COOMBS U. a., auf LEICHTENTRITT in den Ergebnissen fur die deutsche
FINDLEY fur die englische, SWIFT fur die amerikanische Literatur hingewiesen

Fur das histologische Bild benennen wir nach den fruheren Zusammenstel
lungen von FRANK, FARR die Arbeiten von GRAFF, FARE, FREUND, KLING}
und jetzt CllAR!.

1 GRAFF: Rheumaprobleme 1931, 93.

Page 280

Der Rheumatismus nodosus. 277

Insgesamt kann also auf eine - bei solchen Arbeiten wie unserer wohl
ublichen - Darstellung des klinischen und histo pathologischen Bildes, da es
sich um reine Wiederholungen handeln wftrde, verzichtet werden. Um so mehr
Ursache liegt vor, nunmehr auf die Beitrage einzugehen, welche uns die Be-
schaftigung mit dem Rh. n. fur die Frage der Entstehung rheumatischer Krank-
heitsbilder in den letzten Jahren gebracht hat.

II. Spezieller Teil.
1. Beriicksichtigung der zusammenfassenden und der aufteilenden Forschungs-

richtung als Voraussetzung zur Losung der ltiologie.
Eine als besonders unglucklich zu bezeichnende Erscheinung in der Rheuma-

forschung der letzten Jahre ist das Auseinanderstreben der zwei groBen Be-
trachtungsformen, die wir als Arzte fiir alles organische Geschehen kennen.
Auf der einen Seite steht die zusammenfassende, groBe Gemeinsamkeiten des
Organismus in den Vordergrund stellende, auf der anderen die aufspaltende,
feinste Unterschiede als Wichtigstes beurteilende Richtung.

Auf unser Gebiet ubertragen, beschaftigt sich die erstere vorwiegend mit
der Reaktionslage des erkrankten Korpers, die zweite mit der Aussonderung
eines spezifisch wirkenden Agens.

Es fehlt in der breiten Masse der Arzteschaft sicherlich das notwendige
Verstandnis dafiir, daB sich dieses Vorgehen - und zwar nicht sosehr der je-
weiligen Forscher selbst als ihrer gelegentlichen Interpreten - fast bis zu einer
ausgesprochenen Gegensatzlichkeit mit immer scharferer Betonung der Unter-
schiede entwickelt hat.

In Wirklichkeit handelt es sich doch nur um die beiden Faktoren, deren
jeder fiir sich notwendig ist, um das umstrittene Krankheitsbild zu erzeugen.

Die Reaktionslage des KiYrpers wird immer fur den Ablauj des krankhaften
Geschehens, zu dem in letzter Konsequenz gesehen auch die Infektion als
erster Beginn zu rechnen ist, das Entscheidende sein. Denn ohne die entspre-
chende Bereitschaft des Korpers wird kein Erreger haften und sich auswirken
konnen (Toxin), selbst wenn ein Kontakt stattgefunden hat. Aber das Ur-
siichliche, dieser Erreger selbst, muB doch uberhaupt erst einmal vorhanden sein.

Aus dankbarem Herzen ist V AUBEL zuzustimmen, wenn er in seiner letzten
Monographie schreibt:

"Der Kampf zwischen beiden Richtungen (Allergie - spezifischer Erreger d. Ref.)
erscheint una in keiner Weise gerechtfertigt und ist letzten Endes in der heutigen Form ein
Hemmnis fiir weitere Fortschritte.

An die Stelle der Allergie scheint in der letzten Zeit in ahnlicher Exponie-
rung der Beherrschung aller in Betracht kommenden Vorgange die Fokal-
infektion zu treten. Aber auch hier ware eine Differenzierung der Erreger,
wie es die amerikanische Schule (ROSENOW) ja schon versucht hat, in weiterer
Folge nicht zu entbehren. Zumal die Folgerung ungehemmter Sanierung -
von wen Autoren sicherlich nicht gewiinscht - in praxi schon friiher in Amerika
und jetzt auch in Deutschland zu unnotiger Enttauschung von Arzt und Patient
und tiefem MiBtrauen zwischen Krankem und Arzt gefiihrt hat.

Halten wir hier folgendes fest: Nach der groBen Auseinandersetzung auf
dem RheumakongreB in Stockholm, die sich dort zwischen Allergie und

Page 558

Inhalt der Bii.nde 51- 55. - Sachverzeichnis.

Erkiltungskrankheiten, paroxysmale Kii.ltehii.moglobinurie und ihre Be-
ziehung zu - Eine theoretische und experimentelle Untersuchung
(H. Lotze, Berlin). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Fieber, rheumatisches, Klinik (G. Edstrom, Lund) ........ .
Funktiousstiirungen der weiblichen Brust in der Stillperiode und ihre

Behandlung (E. Preissecker, Wien) . . . . . . ....

Gaswechsel, respiratorischer, Oller die Regulation von Kreislauf und
Atmung im Dienste des - (Karl Matthes, Leipzig) . . . . . .

Gewebe, Sauerstoffversorgung des normalen und pathologischen-
(H. Eppinger, Wien). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Granulomatose, Die rheumatische (rheumatisches Fieber, Rheumatismus
infectiosus specificus, Rheumatismus verus) vom Standpunkt des
Morphologen (Th. Fahr, Hamburg) ............. .

Himophilie (A. Fonio, Bern) ................. .
Herz, Morphologie, klinische und ihre Auswertungsmethodik bei Herz-

gesunden und Herzkranken (P. Benedetti, Bologna) . . . . . .
Herzlunktiouspriilungen am gesunden und kranken Menschen (G. Lepel,

Wilhelmshaven). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Herzpulsation, Moderne Methoden zur Untersuchung der - mittels

Rontgenstrahlen (K. Heckmann, Hannover) . . . . . . . . . .
Hiatusbriiche, Die - (Herniae diapbragmaticae hiatus oesophagei) (Hein.

rich Berning, Hamburg) . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Hiihenklima, Die Wirkung des - und die Akklimatisierungsprozesse in

groBer Hohe (A. Keys, Minneapolis) ............ .
Hypophysen-Zwischenhirnsystem und seine Storungen (W. Raab, Wien)

Infektionsresistenz, Endokrine Krankheiten und - (F. O. Horing, Mun·
chen) .......................... .

Kala-Azar (Mittelmeer-) Beitrag zur KIinik, Therapie und Epidemiologie
der - (Nach Beobachtungen in Griechenland, besonders auf der
Insel Kret&.) (B. Malamos, Hamburg) ........... .

Kiiltehiimoglobiuurie, paroxysmale und ihre Beziehung zu Erkii.ltlings-
krankheiten. Eine theoretische und experiment8Ile Untersuchung
(H. Lotze, Berlin) . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Ketonkiirperbildung aus Aminosauren (H. A. Heinsen, GieBen)
Kowalz, Das - und seine Bedeutung in der KIinik (Hans Glatzel,

Gottingen) ........................ .
Kreislaul, Ober die Regulation von - und Atmung im Dienste des respi-

ratorischen Gaswechsels (Karl Matthes, Leipzig) . . . . . . . .

Leukimien, Vergangene und moderne Forschungen iiber die - iro Lichte
der atiopathogenetischen Probleme (A. Fieschi, Pavia)

-:Die akuten (F. Rietti, Ferrara) ................ .

Morphologie des Herzens, Die klinische - und ihre Auswertungsmethodik
bei Herzgesunden und Herzkranken (P. Benedetti, Bologna) ..

Nebennieren, Erkrankungen der - (S. Thaddea, Berlin) ...... .
Neugeborenen-Aniimien (Anaemia neonatorum) (H. Lehndorff-Wien) ..
Nicotiuwirkungen und -schiidigungen (L. H. StrauB, Koln) . . . . . .
Nierenpathologie, Filtrations- und Resorptionsleistung in der - (Hans

Popper und Emil Mandel, Wien) . . . . . . . . . . . . . . .

Ovalocytose, Die - (Elliptocytose) und ihre klinische Bedeutung K.Lam-
brecht, Frankfurt &. M.). ................. .

555

Band Seite

52 277-335

52 439-503

54 702-752

53 169-210

01 185-217

54 357-396

01 443-530

01 531-622

54 76-115

52 543-610

53 523-585

54 585-671
01 125-184

52 336-374

52 1-75

62 277-335
54 672-701

63 1-168

63 169-210

I)l 336-442
54 397-458

1)1 531-622

54 753-882
62 611-667
62 375-438

63 685-794

1)0 295-319

Page 559

556 Inhalt der Bande 51-55. - Sachverzeichnis.

Peptisehes Gesehwiir (Ulcus rotundum ventriculi et duodeni), Physio-
logische Ursachenforschung und einige auf Experimente gegriindete
therapeutische Winke (W. N. Boldyreff, Battle Creek, Michigan
USA.) .......................... .

Porphyrinstollweehsel, sekundare Storungen (J. Brugsch, Berlin) .. .

Respiratoriseher GasweehseI, tJber die Regulation von Kreislauf und
Atmung im Dienste des - (Karl Matthes, Leipzig) . . . . . .

Rheumatisehes Fieber, Klinik (G. Edstrom, Lund) ........ .
Rheumatismus nodosus (als Beitrag zurRheumaforschung). (F.K. Wehsarg,

Aachen) ......................... .
RontgenstrabJen, Modeme Methoden zur Untersuchung der Herzpulsation

mittels - (K. Heckmann, Hannover) ............ .

Band

1)4
1)1

93
92

59

52

Saeklunge, Die Waben- und Sacklunge beim Erwachsenen und ihre Be-
handlung (F. A. Nolte, Bonn). . . . . . . . . . . . . . . . . 92

Saftstromung in der Niere, Blut- und - (Zur klinischen Bedeutung des
Niereninterstitiums) (F. Fuchs und H. Popper, Wien) ..... 1)4

SaIzmangeIzustiinde und chloroprive Azotamie (E. Kerpel-Fronins, Buda-
pest). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 91

Sauerstoffversorgung des normalen und pathologischen Gewebes (H. Ep-
pinger, Wien). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1)1

SeharIaeh, Die Symptomenbilder des Scharlachs und ihr Wandel in den
letzten 25 Jahren (H. Manes, Hamburg). . . . . . . . . . . . 51

SieheIzeIlenaniimie (E. Vaubel, Leipzig) .............. 92
Speieherkrankheiten, Die - (Thesaurismosen) (Richard Wagner, Wien) 93
Spontanhypoglykiimien, tJber - (F. Meythaler und M. Ehrmann, Rostock) 1)4
Sprue, Die einheimische. (Auf Grund von 22 eigenen Fallen.) (H. W. Hotz

und K. Rohr, Ziirich) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 94
Stereobilin, tJber - und Urobilin IX IX (H. Halbach, Miinchen) . . . . 95
StiIIperiode, Die Funktionsstorungen der weiblichen Brust in der - und

ihre Behandlung (E. Preissecker, Wien) . . . . . . . . . . . . 1)4
Syndrom von (Jushing, Das -, seine Analyse und Synthese (E. Kehrer,

Marburg a. d. L.) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55

ThrombopatbJen, Die erblichen - (R. Jiirgens, Berlin). . . . . . . . 93
Transmineralisation und vegetarische Kost (H. Kaunitz, Wien) 1)1
Tryptisehes Gesehwiir (Ulcus rotundum ventriculi et duodeni), Physio-

logische Ursachenforschung und einige auf Experimente gegriindete
therapeutische Winke (W. N. Boldyreff, Battle Creek, Michigan
USA.) ........................... 94

TuberkuIin, Die klinische Bedeutung des - (A. Sylla, Halle a. S.) 04
TulterkuIose, Arthritis und - (Wilhelm Berger, Graz) . . . . . . 93

Uleus rotundum ventriculi et duodeni. Peptisches und tryptisches Ge-
schwiir. Physiologische Ursachenforschung und einige auf Experi-
ro 'nte gegriindete therapeutische Winke (W. N. Boldyreff, Battle
Gl-eek, Michigan USA.) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1)4

Urobilin IX a, tJber Stcrcobilin und - (H. Halbach, Miinchen) . .. 59

Scite

333-356
86-124

169-210
439-503

270-294

543-610

236-276

1-75

623-701

185-217

40-85
504-542
586-684
116-143

174-268
1-28

702-752

178---211

795-826
218-322

333-356
527--584
253--522

333-356
1-28

Vegetarisehe Kost, Transmineralisation und (H. Kaunitz, Wien) . . .
Vitamine, tJber den Stoffwechsel der - (W. v. Drigalski, Halle a. S.) .

1)1 218-322
55 29-65

Wabeniunge, Die Waben- und Sacklunge beim Erwachsenen und ihre Be-
handlung (F. A. Nolte, Bonn). . . . . . . . . . . . . . . . . 92 236-276

Similer Documents